Springe zum Inhalt

Die Stadthalle in Rot zur „NIGHT OF LIGHT“

Die Stadthalle Hagen nahm an der Aktion „NIGHT OF LIGHTS“ am 22.06.2020 teil, um auf die prekäre wirtschaftliche Situation in der gesamten Veranstaltungs-, Kultur- und Messewirtschaft vor dem Hintergrund der Corona-Krise hinzuweisen. Deutschlandweit wurden von Unternehmen aus der Veranstaltungsbranche ca. 9.000 Gebäude rot illuminiert (Übersichtskarte aller teilnehmenden Orte). Bei den Gebäuden handelte es sich zumeist um Veranstaltungsstätten, die spätestens seit dem Lockdown 100% Umsatzeinbruch zu verzeichnen hatten, aber auch um markante öffentliche Bauwerke, wie beispielsweise das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig oder der Hamburger Fernsehturm.

„Wir nehmen an dieser Aktion teil, um damit gegenüber unseren Partnern und Kunden ein Zeichen der Solidarität zu setzten. Gerade die privatwirtschaftlichen Unternehmen sind durch diese Krise besonders hart betroffen.“, erklärt Malte Wessel, Veranstaltungstechniker der Stadthalle Hagen, der für die Umsetzung der roten Illumination des gesamten Gebäudes verantwortlich war.

Die Illumination der Stadthalle konnte ohne weiteren Aufwand umgesetzt werden, weil die dafür notwendigen Strahler seit letztem Jahr an den Säulen in den Foyers und den Sälen fest installiert sind. Dabei handelt es sich um energiesparende LED-Spots, welche zentral angesteuert werden. Dadurch ist es möglich auf Knopfdruck eine einheitliche, beliebige Farbstimmung im gesamten Haus zu erzeugen. Diese Inszenierungsmöglichkeit wird bei allen Veranstaltungen genutzt und Firmen und Verbände können die Stadthalle in ihrem Corporate Design erstrahlen lassen.

Weitere Infos zu der Aktion: https://night-of-light.de


Diese Galerie enthält 3 Fotos.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellungen