Springe zum Inhalt

Lea Steinhauer geht den dualen Weg.

Lea Steinhauer
Lea Steinhauer

Seit dem 1.Oktober 2015 begleitet die Stadthalle Hagen Lea Steinhauer auf ihrem dualen Hochschulweg. Als dreijährige Ausbildung angelegt strebt die junge Hagenerin, die bereits seit einigen Jahren im Gästeservice des Veranstaltungshauses aktiv ist, den Studien-Abschluss „Bachelor of Arts“ im Studiengang „Betriebswirtschaftslehre – Messe-, Kongress- und Eventmanagement“ an. Wir stellten Lea Steinhauer (LS) drei Fragen:

 

Wie definiert sich Ihr Aufgabenbereich?

LS: Ich unterstütze die gastronomische Abteilung im täglichen Geschäft. Hierzu gehört nicht nur der reibungslose Ablauf einer Veranstaltung, sondern auch die gründliche Vor- und Nachbereitung sowie die professionelle Organisation. Hierfür arbeiten unsere Teams in allen Bereichen der Veranstaltungswirtschaft eng miteinander zusammen und nutzen ein gemeinsames EDV-Programm für Qualitäts- und Veranstaltungsmanagement.

 

Wie sehen Sie Chancen und Entwicklungen?

LS: Durch den Kongress und Eventpark Stadthalle Hagen bin ich nah am Veranstaltungsgeschehen und beobachte eine vorbildliche Veranstaltungsplanung. Ich bringe durch das Studium an der DHBW Ravensburg stets neue wissenschaftliche Aspekte ein. Somit sind wir top aktuell, was wissenschaftliche Studien, deren Erkenntnisse und Trends angeht, wovon letztendlich unsere Kunden profitieren.

Diese stetigen, wechselwirkenden Entwicklungen sind perfekte Symbiosen, um den Kongress- und Eventpark gut am Markt zu positionieren und mich im Studium und in der Praxis weiter zu bringen.

 

Was ist Ihre Intention?

LS: Ich bin dankbar für diese Chance, die man mir damit gibt und freue mich gleichermaßen Theorie und Praxis miteinander zu verbinden. In einem Multifunktionshaus, wie es die Kongress- und Eventpark Stadthalle Hagen GmbH ist, sammle ich in einem kurzen Zeitraum viele verschiedene Erfahrungen, auf die ich in Zukunft gerne aufbauen möchte.

 

 

Duale Hochschule Baden-Württemberg

25 bis 30 Studenten bilden jeweils eine Einheit. Eine Besonderheit ist der Mix innerhalb der Kurse: so treffen die Studenten auf Kolleginnen und Kollegen, die ihre Praxisphasen bei sehr unterschiedlichen dualen Partnern der Branche absolvieren. Gastronomie-Betriebe, Kongressorganisatoren, Technikdienstleister, Tagungs- und Kongresszentren, staatliche Einrichtungen, Special Event Locations, Konzertveranstalter, Verbände sowie Messeveranstalter und Messegelände-Betreiber,– insgesamt ist der Studiengang mit 150 Unternehmen aus der Messe-, Kongress- und Eventwirtschaft verbunden.

„Unser Team besteht aus insgesamt acht Professoren, mit Spezialisierungen in den Bereichen Recht, Marketing, Unternehmensführung und Allgemeine Betriebswirtschaftslehre“, erklärt Studiengangsleiter Professor Stefan Luppold die Fachkompetenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial