Springe zum Inhalt

Digitale Innovationen in der MICE Branche – Studie XING Events 2018

XING Events hat die Studie „Konferenzen im Wandel – Wie digitale Innovationen die Branche verändern“ veröffentlicht. Die Studie verschafft Klarheit darüber, inwiefern digitale Innovationen schon auf Kongressen und Konferenzen eingesetzt werden und wie diese die Branche verändern. Die Ergebnisse der breitangelegten Umfrage unter Veranstaltern und Teilnehmern von Kongressen und Konferenzen geben relevante Einblicke in den Wandel der Branche und hilfreiche Tipps für die zukünftige Optimierung der Eventvermarktung.

Kostenloser Download: http://bit.ly/Konferenzstudie18

 

Die wichtigsten Erkenntnisse der Studie:

Datenschutz und Seriosität der Kanäle spielen eine entscheidende Rolle für den Kauf von Tickets
84% der Teilnehmer kaufen ihre Tickets über einen Online-Ticketshop. Der Großteil verspricht sich davon vor allem eine Zeitersparnis (88%) und einen bequemeren Ticketerwerb (89%). Wenn es beim Ticketkauf darum geht, die eigenen Daten preiszugeben sind gerade Faktoren wie Datenschutz und Seriosität einzelner Kanäle relevante Punkte für Teilnehmer. Dabei wird die Veranstalter-Website (96%) sowie das Business-Netzwerk XING (90%) als seriösester und sicherster Online-Kanal bewertet. Eine absolute Minderheit von zwei Prozent der befragten Teilnehmer würde einen Kauf über Facebook bevorzugen.

Die Eventagenda ist für Teilnehmer das wichtigste Kaufargument
Eine überzeugende Agenda (58 %) ist für Teilnehmer DER ausschlaggebende Punkt für den Kauf eines Tickets. Kaum einer geht zu einer Konferenz, weil ihn seine Firma anmeldet (12 %) oder der Veranstalter kostenfreie Tickets vergibt (13 %).
Event Apps und digitale Interaktions-Tools versprechen für Teilnehmer und Veranstalter den meisten Mehrwert
Veranstalter und Teilnehmer sind sich einig, zukünftig sollen vermehrt Event Apps (46%), Interaktions-Tools (33%) sowie Live-Streaming-Formate (26%) auf Kongressen und Konferenzen eingesetzt werden.

Zukünftig geben Social Media Kanäle und Virales Marketing den Ton an
Ein Großteil der Veranstalter hat erkannt, dass sie ihre Zielgruppe online am einfachsten erreichen und zwar entweder über Social Media Kanäle (80%), Online-Marketing-Maßnahmen oder Influencer- bzw. Multiplikatoren-Marketing (22%): Denn immerhin drei von vier Teilnehmern (71%) werden durch persönliche Empfehlungen und über soziale Netzwerke auf interessante Kongresse und Konferenzen aufmerksam.

 

Quelle: www.xing-events.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial