Springe zum Inhalt

Prokura für Volker Wolf ab dem 01.01.2020

 

Seit dem 01.01.2020 ist Volker Wolf erster Prokurist der Kongress- und Eventpark Stadthalle Hagen GmbH. Bereits seit 2010 ist Wolf mit großer Leidenschaft für die gastronomische Leitung der Stadthalle verantwortlich und dabei setzte er zahlreiche innovative Impulse, welche zum erfolgreichen Geschäftsverlauf der letzten Jahre beitrugen. Mit dem gleichen Engagement freut sich Wolf auf die zusätzlichen Aufgaben und Herausforderungen als Prokurist. Wir nutzten die Gelegenheit Herrn Wolf einige Fragen zu stellen:

 

Herr Wolf, fast zehn Jahre sind Sie schon in verantwortlichen Positionen mit an Bord der Stadthalle. Was bedeutet der Erhalt der Prokura für Sie persönlich?

Ich freue mich, dass auch der Aufsichtsrat einstimmig der Empfehlung unserer Geschäftsführung gefolgt ist. Es ist für mich eine Bestätigung und Anerkennung meiner bisherigen Arbeit. Meine Aufgabenbereiche sind mit der Zeit stetig gewachsen und längst nicht mehr nur auf die Gastronomie beschränkt. Zudem motiviert mich diese Entscheidung für meine beruflichen Ziele und bestärkt mich in meinem Engagement für die Stadthalle Hagen.

 

Wenn Sie die letzten Jahre zurückblicken: Was waren Ihre größten beruflichen Erfolge in der Stadthalle?

Zum einen ist das die kontinuierliche gestiegene Kundenzufriedenheit bei gleichzeitiger stetiger Umsatzsteigerung. Ich bin stolz und glücklich, dies mit meinem großartigen Team erreicht zu haben. Des Weiteren sind die von uns implementierten Strukturen zur Sicherung des Erfolges, wie beispielsweise das Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001:2015, wertvolle Erfahrungen für meine berufliche Laufbahn.  

 

In verantwortlichen Positionen gilt es besonders die unternehmerische Zukunft mitzugestalten. Welches sind die Themen, die Ihnen besonders am Herzen liegen?

Aktuell ist das die vollbrachte Neugestaltung unseres Panoramarestaurant Felsenblick hin zu mehr Flexibilität und Modernität. Es gibt unseren Kunden und uns eine Vielzahl neuer Veranstaltungsoptionen. Zudem sieht der Raum einfach klasse aus! Generell sind die Entwicklung und Qualifizierung von Mitarbeitern, sowie die wirtschaftliche Sicherung der Stadthalle durch ein gutes Controlling, stetige Kundenakquisition und ein professionelles Qualitätsmanagement zu nennen.

 

Welche Herausforderungen sind dabei zu meistern?

Wir stehen in einem kontinuierlichen Wettbewerb mit anderen Veranstaltungshäusern im Ruhrgebiet, aber auch deutschlandweit. Daher ist es unser Anliegen die Kundenzufriedenheit stetig zu steigern, indem wir die Qualität unsere Leistungen beibehalten und unser Angebot zeitgemäß ausweiten. Die Veranstaltungsbranche ist sehr schnelllebig und von Trends geprägt. So möchten wir beispielsweise mittelfristig in unserem gesamten Foyerbereich Barrierefreiheit schaffen, damit das Haus besser auf den demografischen Wandel eingestellt ist.

 

Wenn Sie sich die allgemeinen Trends auf dem Veranstaltungsmarkt anschauen, wie schätzen Sie die Zukunft der Stadthalle ein? Welche Chancen sehen Sie?

Der Veranstaltungsmarkt ist immer noch eine Wachstumsbranche. Ich denke, dass die Menschen, trotz der zunehmenden Digitalisierung, das Bedürfnis haben andere Menschen „face to face“ zu treffen. Dies bietet uns gute wirtschaftliche Chancen im MICE-Markt, für den wir unser Kongresshaus in den letzten Jahren gut aufgestellt haben. Für private Feiern wie Hochzeiten und Geburtstag haben wir mit dem neuen Panoramarestaurant eine Top-Location in Hagen geschaffen. Und wenn wir gleichzeitig unser vielfältiges kulturelles Angebot für die Menschen in der Region aufrechterhalten können, dann sehe ich die Zukunft der Stadthalle durchaus positiv.

 

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellungen